Psychologische Praxis in Kirchberg am Wechsel

Ich biete psychologische Beratung und Behandlung für Erwachsene an. In einem geschützten Rahmen begleite ich Sie in verschiedenen herausfordernden Lebenssituationen, für deren Bewältigung Sie sich Unterstützung wünschen.

Auf den (Arbeitsschwer)Punkt gebracht

Meine Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Depression

  • Angst

  • Abhängigkeit

  • Krise

  • Trauma

  • Somatisierung

  • Long-COVID/Post-COVID

Ich arbeite im Rahmen meiner klinischen Tätigkeit über diese Liste hinaus mit einer Vielzahl weiterer Belastungen oder Krankheitsbilder.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freue ich mich über eine Kontaktaufnahme!

 

Long-COVID und Post-COVID

Was ist Long-COVID und Post-COVID?

Die COVID-19-Erkrankung gilt als Multiorgan-Krankheit mit einem unglaublich breiten Spektrum von Beschwerden.

  • Long-COVID: anhaltende Beschwerden nach der Infektion länger als vier Wochen

  • Post-COVID: anhaltende Beschwerden nach der Infektion länger als zwölf Wochen

Die genauen Ursachen für ein Long-COVID- oder Post-COVID-Syndrom sind bislang nicht geklärt.

Sie leiden nach Ihrer akuten COVID-19-Erkrankung an Symptomen, die ...

  • aus der akuten COVID-19-Phase oder deren Behandlung fortbestehen.

  • zu einer neuen gesundheitlichen Einschränkung geführt haben.

  • nach dem Ende der akuten Phase als Folge der COVID-19-Erkrankung aufgetreten sind.

  • sich bei vorbestehender Grunderkrankung verschlechtert haben.

 

Häufige Symptome sind

  • Fatigue

  • Luftnot

  • eingeschränkte körperliche wie auch geistige Leistungsfähigkeit.


Insgesamt sind die Symptome sehr breit gefächert:

  • dermatologische Beschwerden

  • HNO spezifische Beschwerden

  • kardiologische Beschwerden,

  • neurologische Beschwerden

  • pneumologische Beschwerden

  • psychische Beschwerden

  • Schmerzen

Was bedeutet Long-COVID und Post-COVID für Betroffene und deren Umfeld?

Es plagen Sie folgende Fragen:

  • Was ist mit mir los? Warum geht es nicht mehr so wie ich es gewohnt bin?

  • Was bedeutet es an Long-COVID oder Post-COVID zu leiden? Was verändert sich damit? Wie kann ich mein Leben weiterleben?
     

Diese Fragen können großen Stress, Unsicherheit und Ängste auslösen, die eine ungünstige Auswirkung auf den Krankheitsverlauf haben.

Neben den Symptomen können Schwierigkeiten im

  • existentiellen und psychischen Bereich

  • Arbeits- oder Freizeitbereich

  • Umgang mit Beziehungen auftreten.

Ziele in der psychologischen Behandlung

Veränderungen fordern von den Betroffenen und deren Angehörigen eine große Anpassungsleistung.

Zur Bewältigung bedarf es besonderer Unterstützung, die Kräfte und Energien im Umgang mit der Erkrankung richtig einzusetzen. 

 

Regeneration benötigt Zeit und es ist wichtig die Energie richtig einzusetzen, um eine Überforderung und Reizüberflutung zu vermeiden. Stressreduktion und Ruhe sind hier wichtige Elemente. 

Ich möchte Sie bei Ihrem Weg zurück zu einem selbstbestimmten Alltag begleiten und Ihnen helfen Ihre Selbstmanagementfähigkeiten zu stärken. Im Rahmen der psychologischen Behandlung möchte ich Sie dabei anleiten und unterstützen.

Quelle: AWMF S1-Leitlinie Post-COVID/Long-COVID (13.04.2022)

See